Inspiriert wurde ich von meinen Vater, der von meinem Großvater noch das Handwerk des „Brandmetzgers“  erlernte. Das waren Metzger, die hauptsächlich im Winter auf die Bauernhöfe zogen, um bei den Bauern die Hausschlachtungen durchzuführen. Bei diesen Schlachtungen habe ich meinen Vater oft begleitet. Die Art und Weise, wie dort die Schweine an einem Tag geschlachtet und komplett verarbeitet wurden und mit welcher Wertschätzung für das Tier die Menschen auf den Bauernhöfen umgegangen sind, hat mich tief beeindruckt.

 

 

Grüß Gott,
ich bin Thomas Schwab vom Schwabhof.
 

Nachdem ich den Bauernhof meines Onkels geerbt habe, machte ich mir intensiv darüber Gedanken, wie ich damit umgehe. Der Hof lag mir schon immer sehr am Herzen, denn hier habe ich als Kind und Jugendlicher viel Zeit verbracht.

 

In jungen Jahren waren die Aussichten, auf einem Hof mit ca. 18 ha landwirtschaftliche Nutzfläche und ca. 15 ha Wald eine berufliche Perspektive zu finden, schlecht. So entschloss ich mich, Lebensmitteltechnologie in Weihenstephan zu studieren und in der freien Wirtschaft zu arbeiten. So wurde ich Manager in der Lebensmittelindustrie. Der Gedanke an den Bauernhof ließ mich aber nie los.

 

Der Wandel in der Lebensmittelindustrie – gerade auch in der Herstellung tierischer Lebensmittel – hat mich auf die Idee gebracht, die traditionelle Art der Weideschweinhaltung und das Wissen der Hausschlachtung zu bewahren und wieder aufleben zu lassen.

 

Im Sommer 2014 habe ich mich – nach langen Beratungen mit meiner Familie – dazu entschlossen, meinen Job aufzugeben und mich voll und ganz meiner Idee zu widmen.

 

Für mich kam dabei von Anfang an nur eine Wirtschaftsweise in Frage: Ökologisches Wirtschaften im Einklang mit der Natur – und der respektvolle Umgang mit den Tieren.

 

So habe ich mit diesem Projekt im April 2015 begonnen. Nach einem Jahr der Aufbauarbeit kann ich seit März 2016 meine ersten Tiere vermarkten. Glücklicherweise habe ich in Thomas Sebald vom Landgasthof „Zur Schmiede“ in Lieritzhofen einen Partner gefunden, der mir dabei hilft, die Schlachtung ohne Transportwege und stressfrei für die Tiere in einem EU-zugelassenen Schlachtbetrieb durchzuführen.

 

Die ersten Reaktionen meiner Kunden sind so positiv, dass ich mich bestätigt fühle, den richtigen Weg gegangen zu sein.

 

Wenn Sie noch mehr über mich und die Weideschweinhaltung wissen möchten, dann können Sie mir gerne eine E-Mail schreiben.

BEI FRAGEN:

Telefon 0172 739 1833

Email thomas@schwabhof.bayern

FOLLOW US
  • Instagram
  • Facebook Social Icon
ADRESSE

Lieritzhofen 16

91236 Alfeld

Bayern

ANGEBOT

Wurst und Fleisch vom Weideschwein – aus eigener Schlachtung ohne Stress

© 2015 by

Thomas Schwab